Druckmanschettenmodul

#moorVMS-PRES

Automatische Druckmanschetten-Kontrolle für mikrovaskuläre Routine-Untersuchungen

  • In a nutshell, moorFLPI-2 is the most user-friendly system for studying cerebral blood flow regulation in rodents.

    Chia-Yi (Alex) Kuan, MD, PhD
    Emory University School of Medicine

  • I cannot rate the company or the staff highly enough.

    Jim House, PhD
    University of Portsmouth

  • We can't recommend Moor instruments highly enough. The technology is at the cutting edge and the support second to none.

    Paul Sumners, PhD
    London South Bank University

  • Moor Instruments have consistently provided excellent help and support for my research.

    Kim Gooding, PhD
    University of Exeter Medical School

  • We have found Moor equipment to be extremely dependable and innovative.

    Dean L. Kellogg, Jr., MD, Ph.D
    University of Texas Health Science Center

  • I expect to be using Moor Instrument’s technology for many years to come!

    Faisel Khan, PhD
    Ninewells Hospital & Medical School

  • Laser Doppler Imager is a standard accurate method we now use in our cerebral blood flow and brain perfusion in our laboratory.

    Momoh A. Yakubu, PhD
    Texas Southern University

  • It goes without saying that the company's imaging technology itself is superb!

    Gourav Banerjee
    Leeds Beckett University

Die Reproduzierbarkeit und Wiederholbarkeit von Druckprotokollen ist üblicherweise schwer durch eine manuelle Blutdruckmanschette zu kontrollieren und daher ist jede Datenanalyse zeitaufwendig und fehlerhaft. Der moorVMS-PRES Blutdruckmanschetten-Monitor ist entwickelt worden, um diese Nachteile zu vermeiden. Er steuert den Druck in einer Manschette voll automatisch und ermöglicht damit reproduzierbare Routineuntersuchungen von Änderungen im vaskulären Gefäßbett. Wenn dieses Gerät mit dem moorVMS-LDF Laser – Doppler – Monitor und der moorVMS-PC – Software für eine hohe Messsensitivität von Blutflussänderungen kombiniert wird, kann damit ein reproduzierbares Messprotokoll erreicht werden.

Die wichtigsten Eigenschaften des moorVMS-PRES:

Vollständige und automatische Kontrolle der Blutdruckmanschette, des Drucks und der Zeit sowie der Druckänderung mit einem Steuerungsbefehl.

Standard Druckprotokolle für

  • Zehenblutdruck
  • Hautperfusionsdruck (SPP)
  • Post-okklusive reaktive Hyperämie (PORH)
  • Pulsvolumenmessung (PVR)
  • Knöchel-Arm-Index (ABPI)
  • Der Druckabfall kann für Post-Okklusionsmessungen der reaktiven Hyperämie schnell erfolgen oder langsam und linear für Untersuchungen des systolischen Drucks

Unterschiedliche Druckmanschetten für Größen vom Finger bis Oberschenkel, alle mit Schnellspannkupplungen.

Verwendung in Verbindung mit einem Laser – Doppler – Monitor oder – Imager oder anderen Systemen zur Blutflussmessung.

Flexibilität für neue Messprotokolle in Verbindung mit Monitoren, Iontophorese und Wärmestimulationsmonitor.

Entspricht Standards für Medizintechnische Geräte, mit 3-Jahres-Garantie.

Das folgende Zubehör für den moorVMS-PRES können Sie ONLINE KAUFEN


Der nachfolgende Abschnitt enthält eine Liste der häufigsten Fragen unserer Kunden über das moorVMS-PRES. Falls Sie eine Frage haben und Sie die Antwort darauf hier nicht finden, senden Sie uns bitte eine Email. Wir helfen Ihnen gerne!


Q. Wie kann der Manschettendruck am schnellsten reduziert werden?
A. Das moorVMS-PRES kann so eingestellt werden, dass der Druck mit der MAXIMALRATE reduziert wird. Als Alternative können wir auch eine Manschette mit einem manuellen Ventil bereitstellen, um z. B. die Post-okklusive reaktive Hyperämie zu untersuchen.

Q. Kann die Position der grünen Marker in der Datenanalysesoftware verschoben werden?
A. Ja. Durch einen Doppelklick auf den Marker kann er auf einen beliebigen Zeitpunkt verschoben werden.

Q. Kann man das moorVMS-PRES mit anderen Blutflussmesssystemen verbunden werden?
A. Ja. moorVMS-PRES kann im Stand-alone - Betrieb den Druck der Manschette reproduzierbar erhöhen und erniedrigen. Die vorhandenen Standardprotokolle können leicht am Monitor eingestellt und angepasst werden, ohne Einsatz einer externen Software auf einem Computer. Analoge Spannungsausgänge am Monitor ermöglichen eine problemlose Integration mit anderen Geräten.

Q. Wie kann ich die moorVMS-PC - Software für die Datenanalyse verwenden?
A. Alle moorVMS – Module werden über ein USB-Kabel mit einem Computer verbunden. Dadurch kann der Druck automatisch gesteuert werden und Zeitmarker gesetzt werden. Die Software kann daraus unterschiedliche Parameter mit Messsignalen berechnen. Der Anwender hat volle Flexibilität bei der Datenberechnung und der Wahl der Parameter.

In vielen Publikationen gibt es Referenzen zum moorVMS-PRES Monitor. Die unten aufgeführte Liste ist nur ein kleiner Auszug. Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie weitere Veröffentlichungen benötigen.


Høyer, C., 2013.
Diagnostic accuracy of laser Doppler flowmetry versus strain gauge plethysmography for segmental pressure measurement.
JOURNAL OF VASCULAR SURGERY. 10.1016/j.jvs.2013.06.057

Lorenzo, S. & Minson, C.T., 2007.
Human cutaneous reactive hyperaemia: role of BKCa channels and sensory nerves.
The Journal of physiology, 585(Pt 1), pp.295–303.

Tsai, F.W. et al., 2000.
Skin perfusion pressure of the foot is a good substitute for toe pressure in the assessment of limb ischemia.
Journal of vascular surgery: official publication, the Society for Vascular Surgery [and] International Society for Cardiovascular Surgery, North American Chapter, 32(1), pp.32–6.

Bei Moor Instruments steht die Produktentwicklung an erster Stelle. Deshalb behalten wir uns das Recht vor, die unten angeführten Spezifikationen ohne Ankündigung zu ändern.


MESSPARAMETER

Druck
Bereich: 0 – 250 mmHg
Genauigkeit: ± 2 mmHg
Präzision: ± 1 mmHg
Auflösung: 1 mmHg
Nullmessung: Automatisch

Pulsvolumen (AC Druck)
Bereich: ± 10 mmHg
Genauigkeit: ± 0.1 mmHg
Präzision: ± 0.1 mmHg
Auflösung: 0.01 mmHg
Bandbreite: 1 Hz – 10 Hz (-3 dB)

Messfrequenz (jeder Parameter): 40 Hz

ANALOG AUSGANG

Druck
Bereich: 0 – 3 V
Transfer – Funktion: 1 V = 100 mmHg
Auflösung: 12 Bit

Pulse-Volumen
Bereich: 0 – 5 V
DC Offset: 2,5 V
Transfer – Funktion: ± 2,5 V = ±10 mmHg
Auflösung: 12 Bit

Anschluß: 50 Ω BNC Stecker

AUSGABE

Digitaler LCD Bildschirm
USB – Verbindung für den Anschluss an einen PC

PUMPE

Druckbereich: 20 – 250 mmHg
Druckrate: Pumpen einer Beinmanschette auf 200 mmHg in weniger als 10 s, für eine Armmanschette weniger als 5 s.
Druckrate beim Druckablassen: Linear, 1 mmHg / s – 10 mmHg / s von 250 – 40 mmHg für alle Manschettengrößen.

ALLGEMEIN

Universelles Netzteil mit 100 – 230 V bei 30 VA, 50 to 60 Hz
Abmessungen W H D mm: 235 x 80 x 200
Gewicht kg: 2.0

ARBEITS- UND TRANSPORTBEDINGUNGEN

Temperatur 0 – 45 °C
Feuchtigkeit 0 – 80 % RH
Atmosphärendruck 500 – 1060 hPa
Medizinische Produktklassifizierung: Class IIa active device for diagnosis
Typ des Schutzes gegen elektrischen Schlag: Class 1
Schutzklasse gegen elektrischen Schlag: Type BF
Schutz gegen Eindringen von Flüssigkeit: IPXO (nicht geschützt)
Schutz gegen entflammbare Anästhetika: Gerät nicht geeignet für den Betrieb bei Anwesenheit von entflammbaren Anästhetika mit Luft oder NO.
Betriebsart: kontinuierlich